Aspenhof-Team































Egon Tschol: geb. 1969, Betriebsführer des Aspenhofs, Geschäftsführer der Realtime Advice AG und Geschäftsleiter des RRFB. Erstausbildung als Betriebsökonom HWV (1994), Anstellungen bei diversen Banken und Selbständigkeit ab 2002 als Vermögensverwalter und Chartanalyst (Master of Financial Technical Analysis), einjährige Weltreise, Zweitausbildung als Landwirt (NELA 2007/08), Uebernahme des Aspenhofes in 2009, Umstellung auf Bio und Demeter ab 2011. Interessen: Nachhaltige Landwirtschaft, Fischen, Karate, Finanzmärkte, Bogenschiessen, alle Naturzusammenhänge



























Bea Tschol: geb. 1964, unterstützt ihren Mann in allen Belangen und arbeitet als Sozialpädagogin und Teamleiterin in einem Internat einer Sonderschule für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche. Ihr Interesse gilt vor allem der gesunden Ernährung, am liebsten mit hofeigenen Produkten.





















Fiona Tschol: geb. 1999, ist kurz vor dem Abschluss der Lehre zur Landwirtin EFZ mit Zusatz "Bio". Sie wird uns weitere 2 Jahre teilzeit unterstützen, da sie die Berufsmatur in dieser Zeit absolviert. Ihre Hobbies sind Tiere aller Art, Kutsche fahren, nähen und gärtnern.
















Lara Tschol: geb. 2001, ist in der Ausbildung zur Pferdefachfrau und sorgt sich in der Freizeit noch zusätzlich um unsere Pferde. Sie mag Bogenschiessen und dies am liebsten auf dem Pferderücken.

Unsere Stiefelgeissen-Damen Papaya, Peaches, Kiwi und Lemon haben ein Sommergehege, das unser Haus einsämut und so haben wir immer Kontakt mit ihnen. Mit ihnen könnte man sogar spazieren gehen wie mit einem Hund. Das lieben sie, nur fressen sie dann alles, was in die Quere kommt.
Die beiden Norweger Kater Nero und Prinz sind vor allem für unser Wohlbefinden auf dem Hof, denn Jagen überlassen sie den Katzendamen.
Sophie ist Egon's Katze und sehr anhänglich, schon fast penetrant. Sie ist unerschrocken selbst gegenüber grossen Hunden und eine gute Jägerin.
Katzen haben bekanntlich 9 Leben, aber diese Katze hat ebensoviele Namen: Muuz, Maren, Bonbon, uvm. Sie ist die Schwester von Sophie, viel zierlicher, aber ziemlich cool. Sie ist die Katze von Bea und wird aber auch von Lara umsorgt.
Unsere Ur-Freiberger-Herde können Sie hier genauer kennen lernen. Sie gehören natürlich alle zum Aspenhof-Team und helfen zunehmend bei Arbeiten in der Landwirtschaft.
Unser stolze Schweizerhuhn Hahn und sein Gefolge. Sie können sich völlig frei auf dem ganzen Aspenhof-Gelände bewegen. Meist gehen sie kaum weiter als 200 Meter Umkreis entfernt. Sie suchen sich ihr Futter selbst, bekommen aber zusätzlich jeden Tag Getreide und Mais. Unsere Hühner bleiben bis an ihr Lebensende bei uns, selbst wenn sie die letzten Jahre keine Eier mehr legen. Die Eier sind köstlich und haben ein tiefgelbes Dotter. Zwischen November und März legen sie kaum und machen Pause.


In ewiger Erinnerung:
Hofhund REX war unser Wächter, der jeden Ankömmling lauthals ankündigte und während der Nacht Füchse, Marder, Dachse und andere Diebe fern hielt. Er wurde für seine Grösse uralt und schlief in unserem Beisein friedlich ein.
Begleithund Sia war ein Dalmatiner und starb leider viel zu früh.
Arik, der stolze Hovawart-Rüde war leider nur 2 1/2 Monate bei uns, bis Krebs in fortgeschrittenem Stadium festgestellt wurde.